Rheumasymposium
| Drucken |
40. Rheumasymposium: Bewegung & Arthrose
spacer
RheumaAm 6.2.2016 hat Dr. Ralph Schomaker im Rahmen des 40. Rheumasymposiums des Universitätsklinikums Münster und des Rheumazentrums Münsterland einen Vortrag zum Thema „Bewegung und Arthrose – was gibt es Neues?“ gehalten.

Im Mittelpunkt standen die Effekte körperlichen Trainings auf die Entstehung und den Verlauf der Arthrose des Knie- und des Hüftgelenkes. Während man lange sportliche Aktivitäten als wesentlichen Auslöser für den Knorpelverschleiß der beteiligten Gelenke gehalten hat, zeigt die neue wissenschaftliche Datenlage, dass Bewegung und viele Freizeitsportarten eher einen vorbeugenden und verlaufsmindernden Effekte auf die Arthrose haben. Krafttraining, niedrig intensives (aerobes) Ausdauertraining sowie das Training von Beweglichkeit und Gelenkwahrnehmung (Propriozeption) sind im 21. Jahrhundert feste Bestandteile der Arthrosetherapie.

Nachfolgend finden Sie die Vortragsfolien von Dr. Schomaker zum DOWNLOAD.